Skip to main content

Das passende Schaukelgestell finden

Schaukelgestelle aus Holz, Metall, oder Kunststoff

Schaukelgestelle aus Holz, Metall, oder Kunststoff mit passendem Zubehör

Eine eigene Schaukel haben: Das bedeutet Spiel und Spaß für den Nachwuchs, und zwar für die Kleinsten ebenso wie für Schulkinder. Doch bevor Sie sich für die Anschaffung einer bestimmten Schaukelvariante entscheiden, sollten Sie sich zunächst Gedanken über die notwendige Befestigung machen, also über das passende Schaukelgestell. Denn solch ein Gerüst gibt es nicht nur in verschiedenen Materialien, sondern auch in unterschiedlichen Größen.

Hier finden Sie alle Informationen, die Sie vor dem Kauf brauchen.

Beliebte Schaukelgestelle

1234
Nestschaukel mit Gestell Hudora 120 (64023) Wickey Spielturm mit Schaukel und Rutsche Gartenpirat Classic Doppelschaukel 2.2 Hudora Schaukelgestell HD200 (64018)
Modell Nestschaukel mit Gestell Hudora 120 (64023)Wickey Spielturm mit Schaukel und RutscheGartenpirat Classic Doppelschaukel 2.2Hudora Schaukelgestell HD200 (64018)
Preis

ab 137,17 € 229,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

399,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

189,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 89,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
MaterialStahlHolzHolzStahl
Stellmaße (LxB)215x207cm295x363cm360x190cm170x200cm
Belastbarkeit

120kg

-

4 Kinder á 50kg

50kg

SchaukelsitzNestschaukelBrettschaukelBrettschaukelBrettschaukel
Ausstattung-Kletterwand, Leiter, Podest, Rutsche, Sandkasten, TurmLeiter-
Preis

ab 137,17 € 229,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

399,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

189,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 89,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details ansehen *Details ansehen *Details ansehen *DetailsmyToys.de *
1234
b+t Doppelschaukel mit Überstand LoggyLand Schaukelgestell Holz mit Nestschaukel Doppelschaukel mit Brettschaukel und Babysitz b+t Einplatzschaukel Kiefer
Modell b+t Doppelschaukel mit ÜberstandLoggyLand Schaukelgestell Holz mit NestschaukelDoppelschaukel mit Brettschaukel und Babysitzb+t Einplatzschaukel Kiefer
Preis

1.507,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

640,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

840,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

1.301,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
MaterialHolz (Kiefer)Holz (Lärche)Holz/MetallHolz (Kiefer)
Stellmaße (LxB)500x300cm-450x220cm-
Belastbarkeit-

1000kg

--
SchaukelsitzBrettschaukelNestschaukelBabysitz, BrettschaukelBrettschaukel
Preis

1.507,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

640,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

840,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

1.301,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details ansehen *DetailsNicht VerfügbarDetailsNicht VerfügbarDetails ansehen *

 

 

Schaukelgestell Filter

Mit Hilfe unseres Filters können Sie das passende Schaukelgestell finden. Hier können Sie die Ausstattung und den Preis wählen.
Die Felder können auch offengelassen werden um die Auswahl nicht zu stark einzugrenzen.

2 10043

Die Materialien: Holz oder Metall

Schaukelgestell aus Holz

Schaukelgestelle aus Massivholz dominieren Schulhöfe und öffentliche Kinderspielplätze ebenso wie heimische Gärten. Kein Wunder, denn Holz als natürliches Material passt buchstäblich überall gut ins Bild. Doch das ist nicht der einzige Vorteil. Massivholz ist enorm stabil und heizt sich selbst bei großer Hitze im Sommer nicht auf. Nicht zuletzt sind im Handel Produktserien erhältlich, die eine nachträgliche Erweiterung des Gestells ermöglichen. Holz-Gerüste gibt es als Rundholz- oder Vierkantmodelle, wobei sich beide Varianten nur geringfügig voneinander unterscheiden.

Schaukelgestell aus Holz

Schaukelgestelle aus Holz sind stabil und können nachträglich erweitert werden

Legen Sie beim Kauf generell Wert auf eine sorgfältige Verarbeitung, denn Splitter in kleinen Kinderhänden können den Spaß am Schaukeln ganz schnell verderben. Dasselbe gilt für scharfe Ecken und Kanten, die bei Spielgeräten für Kinder grundsätzlich nichts zu suchen haben.

Damit Sie lange Freude an Ihrem Holzgestell haben, bedarf das Material einiger Pflege. Beim Kauf ist das Holz in der Regel kesseldruckimprägniert. Dennoch ist es notwendig, das Material beizeiten nachzubehandeln, zum Beispiel mit einer geeigneten Lasur. Sie schützt das Holz vor schädlichen Einflüssen wie UV-Licht, Feuchtigkeit oder Pilzen. Achten Sie dabei insbesondere auf Hinweise, ob die entsprechenden Produkte auch für Kinderspielzeug geeignet sind.

Da Holz auf stehende Nässe empfindlich reagiert, empfiehlt sich bei einem solchen Gestell die Befestigung mit Bodenankern aus Stahl. Auf diese Weise können Sie verhindern, dass die Balken durch eindringende Feuchtigkeit von unten auf Dauer schadhaft und brüchig werden. Nicht zuletzt sollten Sie beachten, dass Holz als natürliches Material „arbeitet“. Ein einfacher Ab- und Aufbau ist anders als etwa bei einer Metallschaukel nicht ohne Weiteres immer möglich.

Vor- und Nachteile eines Schaukelgestells aus Holz

  • Natürliches Material
  • Stabiler als Metallgerüste
  • Heizt sich bei Sonneneinstrahlung nicht auf
  • Nachträgliche Erweiterungen möglich
  • Nachbehandlung notwendig
  • Auf-und Abbau umständlicher als bei Metallgerüsten
Modell Preis
1 Gartenpirat Schaukelgestell Einzelschaukel Gartenpirat Schaukelgestell Einzelschaukel

149,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details ansehen *
2 Gartenpirat Classic Doppelschaukel 2.2 Gartenpirat Classic Doppelschaukel 2.2

189,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details ansehen *

Schaukelgestell aus Metall

Schaukelgestell aus Metall

Schaukelgestelle aus Metall sind robust, langlebig und können leicht aufgebaut werden

Schaukelgestelle aus Metall punkten vor allem durch ihre Langlebigkeit und Robustheit. Im Handel sind sie meist in bunten und fröhlichen Farben erhältlich und werden auf diese Weise zum Hingucker im Garten. Im Vergleich zu Holzgestellen sind Metallgerüste leichter, schmaler und wirken daher weniger wuchtig. Auch ein wiederholter Auf- und Abbau des Gerätes ist hier, wie bereits erwähnt, unproblematisch. Insbesondere auf Spielplätzen, die wenig einsehbar sind und auf denen daher eine erhöhte Gefahr von Vandalismus besteht, kommen Metall-Gerüste bevorzugt zum Einsatz.

Allerdings besteht bei diesem Material im Laufe der Zeit die Gefahr, dass es rostet. Im Sommer können sich die Stangen außerdem enorm aufheizen. Insbesondere kleine Kinder laufen hier Gefahr, sich zu verbrennen. Wenn Sie die Schaukel für Ihre Kinder nachträglich erweitern möchten, wird dies mit einem Metallgestell schwierig. Dazu kommt, dass einige Elemente – wie zum Beispiel eine Doppelsitzschaukel – von vornherein fest mit dem Gestell verbunden sein können.

Vor- und Nachteile eines Schaukelgestells aus Metall

  • Robust und langlebig
  • In verschiedenen Farben erhältlich
  • Leichter und schmaler im Vergleich zum Holzgerüst
  • Einfacherer Auf- und Abbau
  • Kann rosten
  • Heizt sich bei Sonneneinstrahlung auf
  • Nachträgliche Erweiterungen selten möglich
Modell Preis
1 Hudora Schaukelgestell HD200 (64018) Hudora Schaukelgestell HD200 (64018)

ab 89,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsmyToys.de *
2 Nestschaukel mit Gestell Hudora 120 (64023) Nestschaukel mit Gestell Hudora 120 (64023)

ab 137,17 € 229,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details ansehen *

Schaukelgestell in vielen Varianten

Wie viele Kinder werden die Schaukel regelmäßig nutzen? Können Sie sich vorstellen, den „Spielplatz“ durch weitere Komponenten wie eine Rutsche oder Leiter zu ergänzen? Und ist die Schaukel für einen privaten Garten bestimmt oder soll sie die Attraktion auf dem Freigelände eines Kindergartens werden? Die Antworten auf diese und andere Fragen sind wichtige Kriterien, wenn es darum geht, das geeignete Schaukelgestell zu finden.

Schaukelgestelle gibt es in verschiedenen Varianten, und zwar unabhängig davon, ob Sie sich für ein Holz- oder ein Metallgerüst entscheiden.

Klassische Schaukel

Doppelschaukel mit LeiterDas einfachste Modell ist sicherlich ein Gestell für eine einzelne Schaukel. Haben Sie mehrere Kinder oder bekommen Sie häufig Besuch von Freunden oder Nachbarskindern, macht die Anschaffung einer Doppelschaukel aus Holz bzw. Metall Sinn.
Sehr beliebt – nicht nur in Privatgärten, vor allem natürlich auf Spielplätzen – sind Gerüste, die neben einer oder zwei klassischen Schaukeln weitere Spiel-Optionen bieten. Das kann eine Leiter sein, eine Leiter mit Rutsche, eine Kletterwand oder ein verlängerter Querbalken, der an einer Seite Platz für ein zusätzliches Gerät bietet, wie etwa für ein Kletterseil, Ringe oder eine Strickleiter. Insbesondere die Hersteller von Schaukelgestellen aus Holz bieten hier eine fast grenzenlose Vielfalt an Kombinations- und Erweiterungsmöglichkeiten an.

Schaukelgestell mit Nestschaukel

Schaukelgestell mit NestschaukelEine spannende Alternative zur klassischen Brettschaukel ist eine Nestschaukel. Abhängig von ihrer Größe bietet sie Spiel und Spaß auch für mehrere Kinder. Wenn Sie eine vorhandene Brettschaukel durch ein solches Nest ersetzen möchten, sollten Sie bedenken, dass eine Nestschaukel breiter ist und daher auch die Aufhängungspunkte weiter auseinanderliegen. Achten Sie darauf, dass die nötigen Sicherheitsabstände zum Schaukelgestell trotzdem eingehalten werden (siehe unten). Bei einem Gerüst für zwei Brettschaukeln kann es in der Folge möglich sein, dass der vorhandene Platz nur noch für die Nestschaukel ausreicht.

Spielturm

Eine besondere Attraktion in jedem Garten und auf jedem Spielplatz sind Spieltürme, die selbst wiederum mit anderen Geräten oder einem Sandkasten kombiniert werden können.

Sicherheit geht vor

Geeigneter Standort

Schaukelgestell mit Brettschaukel

Halten sie beim Aufstellen des Schaukelgestells genügend Abstand zu Hindernissen ein!

Lassen Sie sich angesichts der schier unzähligen Möglichkeiten aber bitte nicht zu einem unbedachten Kauf hinreißen, sondern behalten Sie unbedingt im Hinterkopf, wie viel Platz Ihnen für das Gestell tatsächlich zur Verfügung steht. Denn das ist eines der Hauptkriterien für die Wahl des geeigneten Schaukelgestells.

Rund um den künftigen Standort muss ausreichend Abstand eingehalten werden, und zwar zu eventuell vorhandenen Bäumen, Mauern, Zäunen oder anderen Hindernissen, die für spielende Kinder gefährlich werden könnten. Als Faustformel gilt: die Seillänge der Schaukel plus mindestens zwei Meter. Bei Gerüsten mit mehreren Schaukeln oder Spielelementen sollte der Abstand dazwischen 45 Zentimeter nicht unterschreiten, um Verletzungsgefahren zu minimieren. Das gilt auch für den Abstand der Schaukeln zum Gestell.

Belastbarkeit

Darüber hinaus spielt die Frage nach der Belastbarkeit eine große Rolle. Wichtige Informationen dazu geben die entsprechenden Hinweise der Hersteller. Denn nicht jedes Schaukelgestell hält auf Dauer das gleiche Gewicht aus. Das sollten Sie vor allem dann berücksichtigen, wenn auch ältere Kinder oder gar Erwachsene mit von der Partie sind. Ein wichtiges Indiz in puncto Sicherheit ist übrigens auch bei Schaukelgestellen ein entsprechendes TÜV-Siegel.

Gestellhöhe

Die durchschnittliche Höhe eines Schaukelgestells variiert je nach Modell etwa zwischen 1,80 und 2,20 Metern, in einigen Fällen bis zu drei Metern. Eine Maximalhöhe für Schaukelgerüste im engeren Sinne gibt es nicht. Aus Sicherheitsgründen sollten Sie jedoch von einem in der Höhe deutlich darüber hinaus gehenden Gestell besser absehen. Zu groß ist die Gefahr, dass die Schaukel bei zunehmender Hebelwirkung zu kippen beginnt oder sich die Kinder bei einem Sturz ernsthaft verletzen.

Fallschutz

Um einen möglichen Aufprall auf dem Boden zu dämpfen, empfiehlt sich generell ein weicher Untergrund, zum Beispiel aus Rindenmulch, Hackschnitzeln, Sand oder sogenannten Fallschutzplatten.

Verankern und einbetonieren

Die schönste Schaukel nützt nichts, wenn das Gestell im Boden nicht richtig verankert ist. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen zwei Varianten: Der Befestigung ausschließlich durch sogenannte Bodenanker oder durch zusätzliches Einbetonieren.

Bodenanker

Bodenanker werden gemeinhin auch als Erd- oder Grundanker bezeichnet. Sie sind meist etwa 50 bis 60 Zentimeter lang, bestehen aus rostfreiem Stahl und werden in den Boden eingedreht. Danach lassen sich die Pfosten des Schaukelgestells am Anker festschrauben. Bodenanker gibt es sowohl für Rund- als auch für Vierkanthölzer.

Einschlaghülsen

Nicht geschraubt, sondern mit geeignetem Werkzeug in den Boden eingeschlagen werden dagegen sogenannte Einschlaghülsen, deren Spitze in der Regel bis zu 90 Zentimetern lang sein kann. Auch diese gibt es für runde und eckige Pfosten.

Für ein Maximum an Sicherheit können diese Einschlaghülsen im Boden einbetoniert werden. Dank geeigneter Fertigbeton-Mischungen aus dem Baumarkt ist das heute ohne großen Aufwand möglich. Sie sollten dabei oberhalb des Beton-Fundamentes ausreichend Platz für eine dicke Schicht aus Sand, Mulch oder neuem Rasen einplanen. Wie man ein Schaukelgestell aus Holz mit Hilfe eines Bodenankers einbetonieren kann, können Sie sich in unserer Rubrik Schaukelgestell selber bauen anschauen.

Ob eine Verankerung des Schaukelgerüstes ohne zusätzliches Einbetonieren ausreicht, hängt nicht nur von der Größe und dem Gewicht des Gestells ab, sondern auch von der Bodenbeschaffenheit. Ausschlaggebend sind auch hier wieder entsprechende Hinweise der Hersteller.

Betonanker

Darüber hinaus gibt es noch einige besondere Trägervarianten, bei denen eine Einbetonierung unbedingt erforderlich ist. Dazu zählen U-Anker, Winkelanker und die sogenannten H-Pfostenträger, die sich speziell zur Befestigung großer und schwerer Spielgerüste oder Holztürme eignen.